Die Mehrzahl der europäischen Konsumentinnen und Konsumenten bevorzugt bei ihren Finanzgeschäften einen selbständigen Berater. Das zeigt eine Studie des EU Dachverbands FECIF unter 3.000 Personen in mehreren EU Mitgliedsländern.

Selbständige Versicherungsvermittler und Finanzberater haben klare Vorteile:

  • Ihre Produktauswahl ist größer als die der Angestellten von Banken und Versicherungen.
  • Ihre Suche nach attraktiven Angeboten ist Triebfeder für Innovation und günstige Preise.
  • Ihre Qualifikation, Zulassung und Weiterbildung sind vom Gesetzgeber klar geregelt.

Selbstverständlich sind selbständige Versicherungsvermittler und Finanzberater auch gegen mögliche Beratungsfehler versichert.

EBA Konsultation zum Passporting-Verfahren

EBA, die Europäische Bankenaufsicht hat ein Konsultationspapier zu geänderten technischen Regulierungsstandards (RTS) und technischer Durchführungsstandards (ITS) für das Passport-Verfahren ("passport notification") veröffentlicht. Die Konsultation läuft bis zum 13. Februar 2020. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

einloggen um weiterzulesen

EIOPA: Zweiter jährlicher europäischer Versicherungsüberblick

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat zum zweiten Male ihren jährlichen europäischen Versicherungsüberblick erstellt und veröffentlicht. Der Bericht basiert auf jährlich gemeldeten Solvency-2-Informationen. Den Bericht und eine kurze Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

einloggen um weiterzulesen

ESAs: PRIIPs-Verordnung auch auf Anleihen anwenden

Die Europäischen Aufsichtsbehörden (kurz ESAs) haben eine Erklärung abgegeben, um eine kohärente Anwendung der PRIIPs-Verordnung (verpackte Kleinanleger- und versicherungsbasierte Anlageprodukte) auf Anleihemärkte durch die zuständigen nationalen Behörden (NCAs) zu fördern.

Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Aufforderung an die nationalen Aufsichtsbehörden finden Sie unten anbei. 

einloggen um weiterzulesen

EBA zu Offenlegung bei Online-Käufen

EBA, die Europäischen Bankenaufsicht, veröffentlichte eine Stellungnahme die sich an die EU-Kommission richtet. Inhalt sind Empfehlungen, die sicherstellen sollen, dass die Offenlegungspflichten im EU-Recht auch für die zunehmende Nutzung digitaler Marketing-/Vertriebskanäle für Finanzdienstleistungen gelten und die sich daraus ergebenden Probleme, die möglicherweise die Verbraucher betreffen, berücksichtigt werde. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Stellungnahme finden Sie unten anbei.

einloggen um weiterzulesen

ESMA: Arbeitsprogramm für 2020

Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (ESMA) hat ihr Arbeitsprogramm für 2020 veröffentlicht, in dem die Prioritäten und Schwerpunktbereiche für die nächsten 12 Monate zur Unterstützung ihrer Mission zur Verbesserung des Anlegerschutzes und der Förderung stabiler und geordneter Finanzmärkte festgelegt sind. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und den Bericht finden Sie unten anbei. 

einloggen um weiterzulesen

Umsatzsteuer bei Finanzdienstleistungen und Verscherungsvermittlung

Weiteres Thema des Seminars ist die Besteuerung von Investmentfonds.


16. Oktober 2019, 13:30 bis 17:00 Uhr in Wien.
Details entnehmen Sie dem Flyer unten anbei.

Weiterlesen...

Konsultation zur MiFID2-Compliance

Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (ESMA) hat eine Konsultation zu Leitlinien zu bestimmten Aspekten der MiFID II-Compliance-Funktionsanforderungen eingeleitet. Rücksendeschluss ist Donnerstag, der 15. Oktober 2019.

Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Konsultationspapier finden Sie unten anbei.

einloggen um weiterzulesen

Konsultation zu Vergütungsgrundsätzen

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat heute eine Konsultation zum Entwurf einer Stellungnahme zur Überwachung der Vergütungsgrundsätze im Versicherungs- und Rückversicherungssektor eingeleitet. Ziel des Entwurfes ist, eine gemeinsame, einheitliche Aufsicht sicherzustellen. Aufgrund der Bedeutung des Themas bemüht sich die EIOPA um die Meinung der Interessengruppen. Die Rückmeldefrist endet am Montag, den 30. September 2019. Eine Analyse und das Konsultations-Dokument für die Stellungnahme finden Sie unten anbei.


einloggen um weiterzulesen

ESMA fragt nach Auswirkungen von Offenlegung unter MiFID-2

Die Europäische Wertpapieraufsicht ESMA hat heute dazu aufgerufen "Beweismittel" zu bestimmten Themen des Anlegerschutzes einzubringen, die im EG-Mandat an die ESMA beeinhaltet sind. Etwa die Frage, wie sich Offenlegungspflichten hinsichtlich Anreizen, Kosten und Gebühren nach MiFID-2 in der Praxis auswirken. Die Frist für Stellungnahmen endet am 6. September 2019.
Eine Analyse und das Konsultations-Papier finden Sie unten anbei. 

einloggen um weiterzulesen

EIOPA zur IDD Umsetzung, Feedback erwünscht!

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat einen Bericht veröffentlicht, in dem die nationalen allgemeinen Regeln für das ordnungsgemäße Funktionieren der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) und des Binnenmarkts analysiert werden. Dabei werden u.a. Probleme beim grenzüberschreitenden Tätigwerden geortet. Nach der Veröffentlichung des Berichts konsultiert die EIOPA nun externe Interessengruppen, um Feedback zu dem Bericht einzusammeln.

EIOPA fordert alle interessierten Interessengruppen auf, bis zum 22. September 2019 eine Online-Umfrage zur IDD-Richtlinie auszufüllen. Eine Analyse und den Bericht finden Sie unten anbei.


einloggen um weiterzulesen

Login Registrieren

Login für den internen Bereich

Username
Password *
Merken

Neuen Zugang anlegen

Felder mit Stern (*) sind Pflichtfelder!
Name
Username
Password *
Passwort überprüfen *
Email *
email überprüfen *