Login für den Internen Bereich

Forgot your password?

Datenschutzerklärung AFPA

Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 DSGVO

Alle personenbezogenen Bezeichnungen sind stets geschlechtsneutral gemeint und dienen ausschließlich der vereinfachten Lesbarkeit.

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die

AFPA
Austrian Financial & Insurance Professionals Association
Verband der österreichischen Finanz- und Versicherungsprofessionisten
Albertgasse 35/1
A-1080 Wien
Tel.: +43 (1) 36 16 900)
Fax: +43 (1) 717 28 11-0
E-Mail: gw@afpa.at

Datenverarbeitung von Interessenten, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern

Wir speichern jene Daten, die uns Interessenten, Kunden, Lieferanten oder Geschäftspartner durch eigene Angaben, etwa im Rahmen einer Anfrage per E-Mail oder zum Abschluss eines Vertrages oder einer Geschäftsbeziehung zur Verfügung stellen. Dazu gehören beispielsweise Geschlecht, Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Vor- und Nachname von Mitarbeitern, Anschrift und E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Bankverbindung, Vertragsdaten, etc.

Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder aus gesetzlichen Vorschriften heraus erforderlich ist oder – darüber hinaus – nur auf Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person. Mit allen Dritten haben wir – wenn erforderlich - rechtskonforme Auftragsverarbeiter-Verträge abgeschlossen.

Die Daten werden von uns gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist, bzw. gesetzliche, wie z. B. umsatzsteuerrechtliche Aufbewahrungspflichten abgelaufen sind. Sollte die Grundlage der Verarbeitung eine Einwilligung darstellen, schränken wir die Verarbeitung ein oder löschen wir die Daten bei Widerruf der Einwilligung – außer es sprechen gesetzliche Vorschriften dagegen.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

  • die Vertragsanbahnung und -erfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, um Ihre Anfragen zur vollsten Zufriedenheit abwickeln zu können.
  • gesetzliche Verpflichtungen gem. Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, die wir erfüllen müssen wie beispielsweise gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten.
  • berechtigte Interessen unseres Unternehmens iSv Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO,
  • Art 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bei Einholung von Einwilligungen.

Verarbeitung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme per E-Mail, Anmeldung im Mitgliederbereich, Anmeldung zu Webinaren und Seminaren

1.1        Interner Bereich/Mitgliederbereich

Wenn Sie sich für den Mitgliederbereich anmelden, werden von Ihnen zumindest Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse verarbeitet. Auf Basis Ihrer freiwilligen Einwilligung können Sie uns auch weitere Daten übermitteln wie Geschlecht, Branche, Abteilung, Titel, Firma, Mitarbeiteranzahl, Adresse, Telefonnummer etc.

Als Mitglied bei uns erhalten Sie einen Newsletter. Hierfür benötigen wir zumindest Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse. Den Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit per E-Mail stornieren. Nach erfolgter Abmeldung werden wir Ihre Daten nicht weiter für den Newsletter-Versand verwenden.

Sollten wir in keinerlei Geschäftsbeziehung zu Ihnen stehen und keinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden Ihre Daten nach der Abmeldung vom Newsletter gelöscht. 
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite

1.2        Informatorische Nutzung der Webseite

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir höchstens jene Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware. 

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

1.3        Cookies

Wir verwenden keine Cookies.

Server Logfiles

Zur Optimierung dieser Webseite in Bezug auf die System-Performance, Benutzerfreundlichkeit und Bereitstellung von nützlichen Informationen über unsere Dienstleistungen erhebt und speichert der Provider der Webseite automatisch Informationen in sogenannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Davon umfasst sind die Internet-Protokoll Adresse (IP-Adresse) des anfragenden Computers (einschließlich mobiler Geräte), Browser und Spracheinstellung, Betriebssystem, Referrer URL, Ihr Internet Service Provider und Datum/Uhrzeit.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit personenbezogenen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden, und die Daten– sollte es einen Hackangriff gegeben haben – an die Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben. Eine darüberhinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. 
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Online-Seminare über GoToMeeting

Für unsere Online-Seminare nutzen wir die Plattform GoToMeeting. Die Plattform wird von LogMeIn Ireland Limited, Bloodstone Building Block C 70, Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, Ireland betrieben. 
Wenn wir Online-Meetings aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Voraus transparent mitteilen und um Ihre Zustimmung bitten.
Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren.
Im Falle der Durchführung von Webinaren verarbeiten wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden.
LogMeIn verwendet die gesammelten personenbezogenen Daten für Folgendes:

  • für das Bereitstellen und Betreiben der Dienste;
  • um auf Service-, Sicherheits- und Kundensupportbedürfnisse einzugehen und darauf zu reagieren;
  • um Betrug, Sicherheitsprobleme, rechtswidrige oder technische Probleme aufzudecken, zu verhindern oder anderweitig anzugehen;
  • um geltende Gesetze und Verwaltungsaufforderungen zu befolgen, zum Schutz unserer Rechte, zur Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen;
  • zur Vertragserfüllung;
  • zur Aufrechterhaltung und Verbesserung unserer Dienste;
  • zur Bereitstellung einer Analyse oder wertvoller Daten für Kunden und Anwender;
  • um die Bedürfnisse Ihres Unternehmens einzuschätzen, um andere LogMeIn-Produkte zu bestimmen und zu bewerben, von denen wir glauben, dass sie für Sie hilfreich sein könnten;
  • zur Bereitstellung von Produktaktualisierungen, Marketing-Kommunikation und Servicedaten;
  • zur Durchführung von Recherchen und von Analysen für die Unternehmensanalyse und zur Produktentwicklung;
  • um Inhalte, die auf Ihren Interessen basieren, anzuzeigen und
  • in dem gesetzlich zulässigen Umfang verbinden, korrigieren und reichern wir personenbezogene Daten, die wir von Ihnen erhalten, mit Daten über Sie aus anderen Quellen, einschließlich öffentlich verfügbaren Datenbanken oder von Dritten, zur Aktualisierung, Erweiterung und Analyse unserer Aufzeichnungen, zum Ausweisen neuer Vermarktungsmöglichkeiten und zur Bereitstellung von Produkten und Diensten an, die für Sie von Interesse sein könnten.

Für weitere Informationen sehen sie sich die Datenschutzerklärung auf der Website von LogMeIn an: https://www.logmein.com/de/legal/privacy/international
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Online-Meetings über Microsoft Teams

Für unsere Online-Meetings und -Veranstaltungen nutzen wir auch die den Dienst Microsoft Teams, ein Service der Microsoft Ireland Operations, Ltd.
Wenn wir Online-Meetings aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Voraus transparent mitteilen und um Ihre Zustimmung bitten.
Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren.
Im Falle der Durchführung von Webinaren verarbeiten wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden.
Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung von Microsoft finden Sie hier: https://privacy.microsoft.com/privacystatement.
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Vimeo

Auf unserer Webseite verwenden wir Plugins des Anbieters Vimeo. Vimeo wird betrieben von Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011. Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehene Internetseite aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Ein sogenanntes Content-Delivery-Network (CDN) von Vimeo sorgt dafür, dass die Videos flüssig und in guter Qualität abgespielt werden können. Der Vimeo-Server wird daraufhin darüber informiert, welche Internetseite Sie aufgerufen haben. Eine Zuordnung zu Ihrem persönlichen Benutzerkonto findet ausschließlich dann statt, wenn Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt sind. Durch Anklicken des Plugins wie z.B. des Play-Buttons am Beginn eines Videos wird diese Information ebenfalls dem jeweiligen Benutzerkonto zugeordnet. Sind Sie mit der Zuordnung nicht einverstanden, so können Sie dies unterbinden. Hierfür melden Sie sich bitte vor Aufruf unserer Webseite von Ihrem Konto ab und löschen die entsprechenden Cookies.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

Für die USA besteht aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Artikels 45 Abs. 1, 3 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das heißt, dass die EU-Kommission bislang nicht positiv festgestellt hat, dass das landesspezifische Datenschutzniveau dieses Landes dem der Europäischen Union aufgrund der DSGVO entspricht (Artikel 46 geeignete Garantien).

Die DSGVO setzt für eine Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sogenannte geeignete Garantien voraus, Art. 46 DSGVO. Solche liegen für das o. g. Bestimmungsland nicht vor.

Eventuelle Risiken, die sich im Zusammenhang mit den vorgenannten Informationen aktuell für Sie als Betroffenen nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:

  • Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck der Auftragserfüllung hinaus durch Vimeo an andere Dritte (z. B.: US-amerikanische Behörden) weitergegeben werden.
  • Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber Vimeo möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
  • Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen organisatorischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen der DSGVO entsprechen.

Mit Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung von (Werbe- und Marketing) Cookies willigen Sie explizit in die Datenübermittlung in die USA ein. Sie können auf Ihrem PC gespeicherte Cookies jederzeit selbst durch Löschen der temporären Internetdateien entfernen. 
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Web-Analyse mit Advanced Web Statistics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Advanced Web Statistics. Informationen zum Anbieter AWStats finden Sie unter www.awstats.org. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren. Ihre IP-Adresse wird erfasst. Die Nutzerdaten werden für die Dauer von sechs Monaten („Log-File-Rotation“) aufbewahrt. 
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Content-Delivery-Network von Cloudflare

Unsere Webseite verwendet ein sogenanntes „Content Delivery Network“ (CDN) der Firma Cloudflare, Inc., 101 Townsend Street, San Francisco, CA 94107, USA. 
Der CDN Dienst ermöglicht, dass Inhalte unseres Onlineangebotes schneller ausgeliefert werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Cloudflare: https://www.cloudflare.com/security-policy.

Für die USA besteht aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Artikels 45 Abs. 1, 3 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das heißt, dass die EU-Kommission bislang nicht positiv festgestellt hat, dass das landesspezifische Datenschutzniveau dieses Landes dem der Europäischen Union aufgrund der DSGVO entspricht (Artikel 46 geeignete Garantien).

Die DSGVO setzt für eine Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sogenannte geeignete Garantien voraus, Art. 46 DSGVO. Solche liegen für das o. g. Bestimmungsland nicht vor.

Eventuelle Risiken, die sich im Zusammenhang mit den vorgenannten Informationen aktuell für Sie als Betroffenen nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:

  • Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck der Auftragserfüllung hinaus durch Cloudflare an andere Dritte (z. B.: US-amerikanische Behörden) weitergegeben werden.
  • Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber Cloudflare möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
  • Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen organisatorischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen der DSGVO entsprechen.

Mit Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung von (Werbe- und Marketing) Cookies willigen Sie explizit in die Datenübermittlung in die USA ein. Sie haben die Möglichkeit, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie die Cookies in den Browsereinstellungen deaktivieren. Die Datenverarbeitung, die vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung stattgefunden hat, ist von dem Widerruf nicht betroffen und damit rechtskonform. 
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Richten Sie Ihre Anfragen und Anliegen bitte per E-Mail an gw@afpa.at oder kontaktieren Sie uns unter den angegebenen Kontaktdaten.

Sollten Sie der Auffassung sein, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen österreichisches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen und dadurch Ihre Rechte verletzt haben, ersuchen wir Sie mit uns in Kontakt zu treten, um allfällige Fragen aufklären zu können.

Sie haben zudem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde, das ist die österreichische Datenschutzbehörde, zu beschweren:
Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40 – 42, 1030 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0 
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, von Zeit zu Zeit Anpassungen an unserer Datenschutzerklärung vorzunehmen. Alle Änderungen der Datenschutzerklärung werden von uns auf dieser Seite veröffentlicht. Bitte beachten Sie diesbezüglich die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

Haftungsausschluss

AFPA übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Webseiten, auf die mittels Links verwiesen wird. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Log in

Login to your account

Username
Password *
Remember Me