Login für den Internen Bereich

Forgot your password?

Konsultation zu Taxonomie-bezogenen Produkt-Angaben

Die drei europäischen Aufsichtsbehörden (EBA, EIOPA und ESMA) haben ein Konsultationspapier herausgegeben, in dem sie um Beiträge zum Entwurf technischer Regulierungsstandards (RTS) zur Offenlegung von Finanzprodukten gebeten werden, die in wirtschaftliche Aktivitäten investieren, die zu einem Umweltinvestitionsziel beitragen. Die Konsultation läuft bis zum 12. Mai 2021. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Informationen, wie man an der Konsultation teilnimmt, finden Sie unten anbei.

Register to read more...

17.2. Webinar: Was VOR dem 10.3. zu erledigen ist

Mag. Kevin Windisch, Foto victoriaposch.comAm Mi. 17. Februar informiert Lotse Mag. Kevin Windisch in seinem Nachhaltigkeits-Webinar zum Thema
„Neue Transparenzpflichten durch die EU-Offenlegungsverordnung: Was VOR dem 10.3. und 30.6. zu erledigen ist“.
Nachhaltigkeit ist einer der großen Schwerpunkte, den die EU und EU Aufsichtsbehörden für 2021 setzen. Denn die Europäische Union setzt zum Erreichen ihrer Klimaziele auch auf das Investitionskapital 
von Investoren und Sparern. Ein umfangreiches neues Regelwerk tritt schrittweise in Kraft, mit weitreichenden Auswirkungen für Vermögensverwalter, Finanz- und Versicherungsberater. 
Im heurigen Jahr gibt es 2 Fristen, die Sie unbedingt einhalten müssen: 10. März und 30. Juni. Bis dahin müssen Sie die neuen Informationspflichten erfüllen und Ihre Webseiten angepasst haben, wenn Sie Versicherungsanlageprodukte vermitteln. 

Read more...

Solvency2: Papier zur Einbeziehung des Klimawandels

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat ein Diskussionspapier zu einer Methodik zur Integration des Klimawandels in die Standardformel zur Berechnung des versicherungstechnischen Risikos herausgegeben. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Infos, wie Sie bis spätestens 26. 2. 2021 Feedback abgeben können, finden Sie unten anbei.

Analyse: Dieses Diskussionspapier ist eine Fortsetzung der im September letzten Jahres veröffentlichten Stellungnahme der EIOPA zur Nachhaltigkeit unter Solvency-2, in der festgestellt wurde, dass zu prüfen ist, ob und wie die mit dem Klimawandel verbundenen Gefahren im Rahmen von Solvency-2 besser erfasst werden können.

Die Häufigkeit und Schwere von Naturkatastrophen wird voraussichtlich aufgrund des Klimawandels zunehmen. Verbesserte Klimaprojektionen belegen, dass Wetterextreme wie Hitzewellen, starke Niederschläge, Dürren, Spitzenwindgeschwindigkeiten und Sturmfluten in vielen europäischen Regionen zunehmen werden.
Um die finanzielle Widerstandsfähigkeit von (Rück-) Versicherern, die Naturkatastrophen abdecken, sicherzustellen, müssen die Solvabilitätskapitalanforderungen für das versicherungstechnische Risiko von Naturkatastrophen angesichts des Klimawandels angemessen bleiben.

Dementsprechend schlägt die EIOPA verschiedene methodische Schritte und Prozessänderungen vor, um den Klimawandel in die Berechnung des Naturkatastrophenrisikos einzubeziehen, und fordert alle interessierten Akteure auf, bis zum 26. Februar 2021 Kommentare abzugeben.

Um an der Diskussion teilzunehmen, folgen Sie diesem Link...

Nachhaltigkeit: Konsultation zu Leistungs-Indikatoren

Die EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat eine Konsultation zu den relevanten Kennzahlen begonnen, die von Versicherern und Rückversicherern, die in den Geltungsbereich der Richtlinie über die nichtfinanzielle Berichterstattung fallen, obligatorisch offengelegt werden müssen, sowie zu den Methoden zur Erstellung dieser Kennzahlen. Die Frist für die Einreichung von Rückmeldungen endet am 12. Januar 2021. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und Details wie Sie an der Konsultation teilnehmen können, finden Sie unten anbei.

Read more...

Konsultation: Kriterien für umweltverträgliche Aktivitäten nach der grünen Liste

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zu den ersten beiden Kriterien eingeleitet, um zu bestimmen, welche wirtschaftlichen Aktivitäten gemäß der EU-Taxonomie als umweltverträglich eingestuft werden können. Die Frist endet am 18. Dezember 2020. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro, das Konsultationspapier und wie Sie an der Konsultation teilnehmen können, finden Sie unten anbei.

Register to read more...

EBA: Konsultation zu ESG-Risiken für Kreditinstituten und Wertpapierfirmen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat am 3. November ein Diskussionspapier zum Risikomanagement und zur Überwachung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken (ESG) veröffentlicht, um Feedback für die Erstellung ihres Abschlussberichts zu diesem Thema zu sammeln. Das Diskussionspapier enthält einen umfassenden Vorschlag, wie ESG-Faktoren und ESG-Risiken in den Regulierungs- und Aufsichtsrahmen für Kreditinstitute und Wertpapierfirmen einbezogen werden könnten. Die Konsultation läuft bis zum 3. Februar 2021.
Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Info, wie Sie daran teilnehmen können, finden Sie unten anbei.

Register to read more...

ESG Umfrage der Fecif

Unten anbei finden Sie ein PDF mit Ergebnissen aus der ESG-Umfrage der Fecif (ESG steht für Environmental, Social and governance matters, in Deutsch spricht man meist von Nachhaltigkeit), bei der mehr als 2000 Berater und Vermittler in verschiedenen Europäischen Ländern befragt wurden. In diesem PDF werden einige der erhaltenen Schlüsselergebnisse hervorgehoben. Der Rest, d.h. die Studie als Ganzes kann von AFPA Mitgliedern angefordert werden.

Konsultation zu EU-Vorschriften für langfristige Investmentfonds (ELTIF)

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zu den EU-Vorschriften für langfristige Investmentfonds (kurz ELTIF) eingeleitet. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Information wie man daran teilnimmt, finden Sie unten anbei. Die Konsultation wird bis zum 19. Januar 2021 für Rückmeldungen offen sein.

Register to read more...

ESMA: SMSG-Advice zur Offenlegung von ESG-Angaben

Die Stakeholder-Gruppe der ESMA für Wertpapiere und Märkte (kurz SMSG für Securities and Markets Stakeholder Group) legte zum gemeinsamen Konsultationspapier der ESA zu ESG-(Nachhaltigkeits-)Angaben einen "Advice" vor (Entwurf technischer Regulierungsstandards in Bezug auf Inhalt, Methoden und Darstellung gemäß Artikel 2a, Artikel 4 Absätze 6 und 7, Artikel 8 (3), Artikel 9 (5), Artikel 10 (2) und Artikel 11 (4) der Verordnung EU 2019/2088. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

Register to read more...

Digitalisierungs-Webinar "Erfolgsbilanz FinTechs"

Frank Genheimer (Foto New Insurance Business)FinTechs und InsurTechs sind seit ein paar Jahren ein globales Phänomen geworden. Hin und wieder hört man von großen Deals und (geplanten) Börsengängen. Dem einen kommt das wie der Goldrausch im 19. Jahrhundert vor, während der andere eher an die Spekulationsblase um die Dotcom-Unternehmen der New Economy um die letzte Jahrtausendwende erinnert wird. Doch wer hat Recht?

Im AFPA-Webinar sehen wir uns deren ökonomische Basis genauer an. Welche Zahlen sind öffentlich verfügbar? Und was sagen sie uns über deren aktuellen Erfolg und die Zukunftsaussichten aus? Welche Erfolge können sie bereits verbuchen? Genau mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im Webinar am 9. September, 8:30 - 9:15 Uhr. Seien Sie dabei! Zum Anmelden senden Sie eine Mail an gw@afpa.at 

Log in

Login to your account

Username
Password *
Remember Me