IMCO: Stellungnahme zu PEPP

Veröffentlicht am Samstag, 05. Mai 2018, 21:46
IMCO: Stellungnahme zu PEPP

Am 24. April trat der IMCO-Ausschuss (Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz) des Europäischen Parlaments zusammen, um das gesamteuropäische Personalrentenprodukt (PEPP) zu erörtern.

EU-Parlamentarier, die das Wort ergriffen, unterstützten den Vorschlag weitgehend, wobei einige Redner darauf hinwiesen, dass die zunehmende Flexibilität des Arbeitsmarktes dazu geführt hat, dass mehr Menschen in den Mitgliedstaaten leben als je zuvor. Daher stimmten die Mitglieder der Aussage des Berichterstatters zu, dass PEPPs in allen Mitgliedstaaten umgesetzt werden sollten. Die Frist für die Einreichung von Änderungsanträgen endet am 2. Mai. Eine vollständige Zusammenfassung der Diskussion durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten.

Der weitere Inhalt ist nur für AFPA Mitglieder einsehbar. Bitte einloggen. Oder eventuell eine Mitgliedschaft beantragen?