Kategorie AFPA

Termine der AFPA Events 2024

Wie wir von unseren Kontakten erfahren haben, hat die Berichterstatterin Stephanie Yon-Courtin (RE, FR) während der Sitzung der Schattenberichterstatter am Dienstag, den 20. Februar, ein Dokument vorgelegt, das Überlegungen zu Anreizen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis (VFM) enthält. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

ECON: Neuer Kompromissvorschlag zu RIS (Anreize und VFM)

Wie wir von unseren Kontakten erfahren haben, hat die Berichterstatterin Stephanie Yon-Courtin (RE, FR) während der Sitzung der Schattenberichterstatter am Dienstag, den 20. Februar, ein Dokument vorgelegt, das Überlegungen zu Anreizen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis (VFM) enthält. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

Einigung im Trilog zur Überarbeitung von AIFMD und UCITS

Das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union haben heute im Trilog eine vorläufige Einigung über den Vorschlag für eine Richtlinie über die Regelungen zur Übertragung von Aufgaben, das Liquiditätsrisikomanagement, die aufsichtliche Berichterstattung, die Erbringung von Verwahr- und Depotdienstleistungen und die Kreditvergabe durch alternative Investmentfonds (kurz AIFMD) erzielt. Eine Analyse über die wichtigsten Punkte durch das Fecif-Rechtsbüro unten anbei.

ECON: Kompromissanträge zur Kleinanlegerstrategie: MiFID, IDD

Kürzlich hat der Ausschuss für Wirtschaft und Währung (kurz ECON) Kompromissänderungsanträge zur Kleinanlagestrategie (RIS) vorgelegt. Die Änderungen betreffen IDD und MiFID. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Dokumente finden Sie unten anbei.

ECON zu Offenlegungspflichten für Finanzdienstleistungen und Investitionsförderung

Kürzlich hat der Ausschuss für Wirtschaft und Währung (kurz ECON) des Europäischen Parlaments den Bericht und das Mandat für interinstitutionelle Verhandlungen über die Änderung von fünf Verordnungen über bestimmte Offenlegungspflichten im Bereich der Finanzdienstleistungen und der Investitionsförderung angenommen. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

Kommission: Konsultation zur Verlängerung der Gleichwertigkeit der US-Drittlandversicherer unter Solvency-2

Die Europäische Kommission hat eine Konsultation zu einer delegierten Entscheidung über Drittlandversicherer unter Solvency-2, insbesondere zur Verlängerung der vorläufigen Gleichwertigkeit der US-Entscheidung gestartet. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Dokumente finden Sie unten anbei.

Rat der EU und Europäisches Parlament: Trilog-Einigung zum Clearing-Paket (EMIR)

Kürzlich haben der Rat der EU und das Europäische Parlament eine vorläufige Einigung über die Überarbeitung des Clearing-Pakets (EMIR) erzielt, das eine Verordnung und eine Richtlinie umfasst. Die Überarbeitung zielt darauf ab, die EU-Clearinglandschaft attraktiver und widerstandsfähiger zu machen, die offene strategische Autonomie der EU zu unterstützen und die Finanzstabilität der EU zu wahren. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

Festlegungen für die Berechnung der versicherungstechnischen Rückstellungen und Basiseigenmittel

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Amtsblatt der EU wurde die Durchführungsverordnung (EU) 2024/456 der Kommission zur Festlegung der technischen Informationen für die Berechnung der versicherungstechnischen Rückstellungen und der Basiseigenmittel für die Berichterstattung über die Aufnahme und Ausübung der Versicherungs- und der Rückversicherungstätigkeit veröffentlicht. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

ESMA: Anforderungen bei der Veröffentlichung von Anlageempfehlungen in sozialen Medien

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde und die zuständigen nationalen Behörden sensibilisieren für die Anforderungen der Marktmissbrauchsverordnung (MAR), die für die Veröffentlichung von Anlageempfehlungen in sozialen Medien gelten. Zu diesem Zweck wurde gestern ein Dokument veröffentlicht. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Dokumente finden Sie unten anbei.

EIOPA-Bericht zu Versicherungsrisiken

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat ihr „Insurance Risk Dashboard“, also ihren Bericht über die wichtigsten Risiken und Schwachstellen im Versicherungssektor der Europäischen Union veröffentlicht. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

Trilog-Einigung über ESG-Ratings

Veröffentlicht am Montag, 12. Februar 2024, 17:31
Trilog-Einigung über ESG-Ratings

Kürzlich haben der Rat der EU und das Europäische Parlament eine vorläufige Einigung über die Verordnung zur Transparenz und Integrität von Umwelt-, Sozial- und Governance-Ratings (kurz ESG) erzielt. Die neuen Regeln werden das Ökosystem der ESG-Rating-Aktivitäten regulieren, um es Investoren zu ermöglichen, wohlüberlegte Investitionen zu tätigen und Greenwashing zu bekämpfen.

Trilog-Einigung zur Richtlinie über Mehrfachstimmrechte

Der Rat und das Europäische Parlament haben heute eine vorläufige Einigung über die Richtlinie über Mehrstimmrechtsaktienstrukturen für Unternehmen erzielt, die eine Zulassung ihrer Aktien zum Handel an einem KMU-Wachstumsmarkt anstreben. Die Richtlinie zielt darauf ab, Unternehmenseigentümer, insbesondere Eigentümer von KMU, zu ermutigen, die Aktien ihres Unternehmens zum ersten Mal auf einem KMU-Wachstumsmarkt unter Verwendung von Mehrstimmrechtsaktienstrukturen zu notieren, so dass sie nach der Notierung eine ausreichende Kontrolle über ihr Unternehmen behalten können; darüber hinaus schützt die Richtlinie die Rechte neu eintretender Aktionäre durch die Einführung von Schutzklauseln. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

ESMA-Bericht und Artikel über Risiken des AIF-Marktes für die EU

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat gestern einen Bericht über den EU-Markt für alternative Investmentfonds (AIF) und einen Artikel über die Risiken, die von hebelfinanzierten AIF in der EU ausgehen, veröffentlicht. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Dokumente finden Sie unten anbei.

ECON-Ausschuss: Ratifizierung der Trilog-Vereinbarung über das Solvency-2-Paket

Heute hat der Ausschuss für Wirtschaft und Währung (kurz ECON) des Europäischen Parlaments die Vereinbarung ratifiziert, die aus den interinstitutionellen Verhandlungen über das Solvabilität-2-Paket hervorgegangen ist. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

ESMA-Konsultation zu Reverse Solicitation und zu Kryptoassets unter MiCAR

Heute hat ESMA, die Europäische Wertpapieraufsicht zwei Konsultationsdokumente zu den Leitlinien im Rahmen der MiCAR-Verordnung veröffentlicht. Eines zum Reverse Solicitation („umgekehrte Anwerbung“) und eines zur Klassifizierung von kryptografischen Vermögenswerten als Finanzinstrumente. Kommentare können bis zum 29. April 2024 eingereicht werden. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Dokumente finden Sie unten anbei.

Arbeitsprogramm 2024, Leistungsrückschau auf 2023, Webinar-Plan 2024

Basierend auf den Plänen der EU-Kommission und den Vorhaben der EU-Aufsichtsbehörden (EIOPA, EBA und ESMA) haben der AFPA-Vorstand und AFPA-Marktbeirat das Arbeitsprogramm für 2023/24 erarbeitet. Dieses finden Sie unten ebenso anbei, wie den aktuellen Webinar-Plan und die AFPA-Leistungsrückschau auf 2023.
Der AFPA-Vorstand wünscht Ihnen ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

Geleakt: Richtlinie über die Sorgfaltspflicht von Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit (CSDD)

Heute berichten wir über ein 429-seitiges Papier, einen Vorschlag für eine Richtlinie über die Sorgfaltspflicht von Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit (CSDD) mit den Positionen aus dem Trilog. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Link finden Sie unten anbei.