Kategorie Nachhaltigkeit

Termine der AFPA Events 2024

Wie wir von unseren Kontakten erfahren haben, hat die Berichterstatterin Stephanie Yon-Courtin (RE, FR) während der Sitzung der Schattenberichterstatter am Dienstag, den 20. Februar, ein Dokument vorgelegt, das Überlegungen zu Anreizen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis (VFM) enthält. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

EIOPA-Bericht zu Versicherungsrisiken

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat ihr „Insurance Risk Dashboard“, also ihren Bericht über die wichtigsten Risiken und Schwachstellen im Versicherungssektor der Europäischen Union veröffentlicht. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Dokument finden Sie unten anbei.

Trilog-Einigung über ESG-Ratings

Veröffentlicht am Montag, 12. Februar 2024, 17:31
Trilog-Einigung über ESG-Ratings

Kürzlich haben der Rat der EU und das Europäische Parlament eine vorläufige Einigung über die Verordnung zur Transparenz und Integrität von Umwelt-, Sozial- und Governance-Ratings (kurz ESG) erzielt. Die neuen Regeln werden das Ökosystem der ESG-Rating-Aktivitäten regulieren, um es Investoren zu ermöglichen, wohlüberlegte Investitionen zu tätigen und Greenwashing zu bekämpfen.

Arbeitsprogramm 2024, Leistungsrückschau auf 2023, Webinar-Plan 2024

Basierend auf den Plänen der EU-Kommission und den Vorhaben der EU-Aufsichtsbehörden (EIOPA, EBA und ESMA) haben der AFPA-Vorstand und AFPA-Marktbeirat das Arbeitsprogramm für 2023/24 erarbeitet. Dieses finden Sie unten ebenso anbei, wie den aktuellen Webinar-Plan und die AFPA-Leistungsrückschau auf 2023.
Der AFPA-Vorstand wünscht Ihnen ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

Geleakt: Richtlinie über die Sorgfaltspflicht von Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit (CSDD)

Heute berichten wir über ein 429-seitiges Papier, einen Vorschlag für eine Richtlinie über die Sorgfaltspflicht von Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit (CSDD) mit den Positionen aus dem Trilog. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Link finden Sie unten anbei.

EBA: Konsultation zu Leitlinien für das Management von ESG-Risiken

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde hat eine Konsultation zum Entwurf der Leitlinien für das Management von Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken (ESG-Risiken) eingeleitet. Die Konsultation läuft bis zum 18. April 2024. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Information, wie man daran teilnhemen kann, finden Sie unten anbei.

Die Europäischen Aufsichtsbehörden ESAs (bestehend aus ESMA, EIOPA und EBA) veröffentlichten ein konsolidiertes Dokument mit Fragen und Antworten (Q&A) zur Verordnung über die Offenlegung von Nachhaltigkeitsinformationen im Finanzdienstleistungssektor (SFDR) und der damit verbundenen delegierten Verordnung 2022/1288 der Kommission. Details unten anbei.

ESMA zu klimabedingte Schocks und Green-Washing

Veröffentlicht am Donnerstag, 21. Dezember 2023, 18:56
ESMA zu klimabedingte Schocks und Green-Washing

ESMA, die Europäische Wertpapieraufsicht, die Regulierungs- und Aufsichtsbehörde der EU für die Finanzmärkte, hat zwei Artikel veröffentlicht. In dem einen wird ein Ansatz zur Modellierung der Auswirkungen von Preisschocks auf das Vermögen durch negative Szenarien im Zusammenhang mit klimabezogenen Risiken skizziert, in dem anderen wird die Verwendung von ESG-Kontroversen zum Zweck der Überwachung des Greenwashing-Risikos untersucht. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und die Artikel finden Sie unten anbei.

EIOPA-Konsultation zur aufsichtlichen Behandlung von Nachhaltigkeitsrisiken

EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht hat eine öffentliche Konsultation über die aufsichtsrechtliche Behandlung von Nachhaltigkeitsrisiken gestartet hat. Die Frist für die Einreichung von Beiträgen endet am 22. März 2024. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und das Konsultationspapier finden Sie unten anbei.

Plattform für nachhaltige Finanzen: Aufruf zur Rückmeldung zu Benchmarks für die Angleichung der EU-Taxonomie

Heute hat die Plattform für nachhaltige Finanzen einen Berichntwurf veröffentlicht, der Vorschläge für Benchmarks für die Anpassung der EU-Taxonomie enthält. In diesem Zusammenhang hat die Plattform auch eine Aufforderung zur Rückmeldung veröffentlicht. Kommentare können bis zum 13. März 2024 eingereicht werden. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro finden Sie unten anbei.

Konsultation zu Nachhaltigkeitsaussagen und Greenwashing im Versicherungs- und Rentensektor

Heute hat EIOPA, die Europäische Versicherungsaufsicht eine öffentliche Konsultation zu ihrem Entwurf zu Nachhaltigkeitsangaben und Greenwashing gestartet. Die Frist für die Einreichung von Kommentaren endet am 12. März 2024. Eine Analyse durch das Fecif-Rechtsbüro und Information, wie man teilnehmen kann, finden Sie unten anbei.

Nachlese Webinar „Open Finance & Open Insurance, Ökosysteme liefern Kundenzugang“, 13.12.2023

Unter obigem Titel berichtete Frank Genheimer, der AFPA-Lotse für Digitalisierung, über die jüngsten Konsultationen der EU und deren Auswirkungen auf die tägliche Praxis berichten. Und schlug eine Brücke zu Ökosystemen. Denn: Ökosysteme sind mehr als nur eine neue Chance für den Vertrieb oder Kooperationsmöglichkeit. Warum sollten Sie sich auf Ökosysteme einlassen? Das sahen wir uns anhand eines konkreten Marktbeispiels näher an. Unten anbei finden den Vortrag und das Video vom Webinar.